ONLINE 11

Blog über allgemeines Trading Know How
 

Letztes Feedback

Meta





 

Ziel der Investoren beim Devisenhandel

Die Investoren beim Devisenhandel haben das Ziel, durch die Kursbewegungen der Devisen entsprechende Gewinne zu erwirtschaften.

Der Handel erfolgt dabei in Währungspaaren, also zum Beispiel Euro (EUR) und US-Dollar (UDS).
Etwa 70 bis 90 Prozent des Devisenhandels sind spekulativ, so dass die gekaufte Währung keine Aushändigung der Ware beinhaltet. Es wird also nur auf die jeweilige Kursbewegung spekuliert.
Da Währungen nur in Paaren gehandelt werden, findet ein Umtausch statt, welcher sich Wechselkurs nennt.

Die fünf Währungen die am häufigsten gehandelt werden sind:
- US-Dollar
- der Euro
- der japanische Yen
- Pfund Sterling
- Schweizer Franken

Diese Währungen machen den größten Teil des Marktes aus und werden auch als Hauptwährungen bezeichnet.
Obwohl beim Devisenhandel sehr starke Resultate erzielt werden können, ist der Handel auch mit einem hohen Risiko verbunden. Besonders Zinsrisiken, Kursschwankungen und Länderrisiken müssen genau im Auge behalten werden. Die meisten Währungstransaktionen dauern in der Regel maximal sieben Tage. Durch die sehr kurze Handelsdauer sind besonders technische Indikatoren entscheidend für die jeweilige Auftragserteilung.

Weitere Informationenzum Thema Devisen, Optionen und Börse

www.varengoldbankfx.com/de/
http://www.boerse.bz/
http://webtoolsreviewed.com/iqoption/

17.4.13 16:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen